Kantersieg und Brömer Hattrick !!!

By 27. Februar 2022 Herren

Letztes Heimspiel vor zwei Wochen gegen den RSV Stahnsdorf verloren, darauf die Woche witterungsbedingt Spielfrei, gab es nun die nächste Begegnung wieder daheim gegen den abstiegsbedrohten SV Victoria Seelow. Unsere Jungs hatten immer noch Wut, die es seit dem bitterem 0:1 gegen den RSV, im Bauch. Denn man schaute auch auf die Konkurrenz, wie diese Federn lies und wollte nun mit aller Macht den nächsten dreier einfahren um an diesem Wochenende den Platz an der Sonne wieder inne zu haben. Die Trainingswoche war intensiv gewesen und die Beteiligung daran hoch. Auch das Warm-Up vor dem Spiel lies Gutes verheißen. So legte auch das Team um Kapitän Florian Kohls mit dem Anpfiff los wie die Feuerwehr. Chancen um Chancen häuften sich direkt mit der Anfangsphase, doch der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Selbiges hatte man auch bereits vor zwei Wochen gehabt, als man beste Möglichkeiten nicht verwerten konnte. Doch ließ man einfach nicht locker und hatte man weiterhin da Selbstvertrauen gehabt hier heute als Sieger vom Platz zu gehen. Die Brandenburger kamen allerdings mit Kontern gefährlich vor das eingene Tor. Ruhig wurde es auf einmal nach einer Flanke, bei der Schlussmann Michael Hinz nicht ran kam und kurzzeitig den angreifenden Gegner berührte. Der Pfiff blieb aus. Grenzwertige Angelegenheit. Aber immer angeführt in der defensive von Rico Steinhauer wurde die Mannschaft lautstark voran gepeitscht. Dieser war es dann auch gewesen der immer offensiver wurde und meinte es dann einfach mal selber machen zu müssen. Erst scheiterte er per Kopf nach einer mustergültigen hereingabe, bei der der Torhüter bereits geschlagen war und der Ball vom eigenen Verteidiger noch von der Linie gekratzt wurde. In der 39. Minute dann nahm dieser den Ball mit und schlug diesen aus rund 25 Metern in die linke Ecke. So kurz vor der Pause die Führung war sehr wichtig. Wer allerdings meinte dass dies dabei bleibt, NEIN. Guilherme Henrique Lopes der Oliveira hatte etwas dagegen gehabt. Auch dieser durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen, als er kurz vor der Pause den Torhüter das Leder aus Nahdistanz durch die Hosenträger Shop. 2:0 der Halbzeitstand

Die Gäste aus Seelow nahmen die erste Halbzeit sehr gefasst hin. Gaben sich allerdings zur zweiten Hälfte noch nicht auf. Sie taten ihr Möglichstes und schafften es die erste Chance herauszuspielen. Ein Distanzschuss in die flache linke Ecke, den Schlussmann Hinz parieren konnte. Kurz darauf war es dann Shean Mensah, der eine Hereingabe von Enes Akyol eiskalt vollstreckte. Das Spiel schien nun sicher und wollte auch den ein oder anderen einiges noch an Einsatzzeit geben. So wurde in der 65. Minute gleich dreimal ausgewechselt. Für die Torschützen Mensah und Henrique Lopes Oliveira, sowie Simon „Servus“ Gartmann kamen Tamino Marker, Cem Koc und Mike Brömer. Letzterer sollte noch für Furore sorgen. Doch waren erst einmal Zuordnungsprobleme angesagt was den Gegner wieder ins Spiel brachte. Fünf Minuten nach dem dreifachen Wechsel hieß es dann auf einmal 3:1 wie aus dem Nichts. Doch dann startete die Mike Brömer Show. Die Gästeverteidigung bekam diesen überhaupt nicht in den Griff und Innerhalb von 15 Minuten ballerte Brömer dem gegnerischen Schlussmann das Ding dreimal um die Ohren und verzeichnete soweit ein lupenreinen Hattrick. Nun geht es in das Berliner Derby gegen den FC Hertha 03 Zehlendorf. Anstoß ist hier am kommenden Freitag, den 04.03.2022 um 19:30 Uhr auf dem Ernst Reuter Sportfeld.

Aufstellung: Hinz – Banze, Steinhauer, Göth, Akyol – Kohls, Engels (ab 77. Ilter), Mensah (ab 66. Marker), Gartmann (ab 66. Koc), Henrique Lopes de Oliveira (ab 66. Brömer), Perkovic