Guten Morgen und jutn Tach in die Blau Weiße Runde,
das Auftaktspiel gegen Hertha 03 Zehlendorf liegt nun zwei Tage zurück und unsere Jungs hatten am Mittwoch einen wohlverdienten freien Tag, nach dieser 95 minütigen Regenschlacht. Regeneration für den Kopf und Körper, denn die Anspannung und Aufregung ist, vor solch einem ersten Punktspiel, immer groß. Keine Mannschaft weiß wo sie steht und niemand möchte mit einer Niederlage in eine Spielzeit starten. Unsere Boys in Blue haben gezeigt, dass sie ein unangenehmer Gegner 20/21 sein werden. Kämpferisch eine super Teamleistung und wenn man sich die Reaktionen nach dem Spiel sah, dann merkte man jedem an, dass er alles gegeben hatte gegen einen der Topfavoriten aus der Liga.
Nun beginnt ab heute die Vorbereitung auf das zweite Pflichtspiel. Am Samstag um 13:00 Uhr begrüßen wir den Aufsteiger Rostocker FC im Stadion Volkspark Mariendorf und die Favoritenrolle wandert nun auf unserer Seite. Doch davon kaufen kann man sich natürlich nichts, denn die Hanseaten starteten mit einem Heimsieg gegen den BSC Süd und reisen sicherlich mit einer breiten Brust in die Hauptstadt. Unsere Mannschaft wird also wieder alles geben müssen, denn Ziel ist es die ersten drei Punkte einzufahren. 🔵⚪️🤟🏻
Doch wer ist eigentlich genau dieser unbequeme Aufsteiger von der Ostsee? Die Mannschaft um Trainer Jens Dowe, gehört mit einem Altersdurchschnitt von 27,1 zu den erfahrensten Teams der Oberliga Nord. Die zurückliegenden Jahre verbrachte man in der Verbandsliga Mecklenburg Vorpommern, wo man sich überwiegend unter den Top 7 der Liga befand. Nun landete man in der letzten Spielzeit auf dem zweiten Platz und stieg mit 46 Punkten in die Oberliga Nord auf. Eine kampfstarke Truppe, die sicherlich unseren Boys in Blue einiges abverlangen wird. Für einen kleinen Paukenschlag sorgten sie, als sie die Verpflichtung des „Neustrelitzer Topstürmers“ N’Diaye bekannt gaben. In den letzten 77 Partien erzielte er 50 Tore und bereitete zudem noch einige vor, für die Rostocker kann „Dieter“, wie er gerufen wird, sicherlich zu einer Lebensversicherung in dieser Saison werden.
Es heisst also „volle Konzentration“ und „Attacke“ für unsere Blau Weißen.
Ein ebenfalls bedeutender Punkt am kommenden Samstag wird aber auch der Fanfaktor sein. Endlich dürft ihr wieder mit dabei sein, das lange Warten hat ein Ende und unser Verein als auch unsere Spieler sind überglücklich, dass ihr wieder im Stadion sein könnt. Der Fußball ohne euch war nur halb soviel wert und wir rechnen mit eurer Unterstützung am Samstag den 22.08.2020 um 13:00 Uhr in der Prühßstraße.
Die Blau Weiße Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist immer eng verbunden mit unseren Fans. Doch ohne Auflagen vom Verband, den Gesundheitsämtern, der Politik und Bezirksämtern geht es leider noch nicht. Daher haben wir für euch einen Flyer entworfen, der einige Hygieneregeln beinhaltet.
WIR BITTEN EUCH IM NAMEN UNSERES VEREINES: Haltet euch an diese Vorgaben ansonsten sind wir ganz schnell wieder getrennt und alles beginnt von vorne.
Wir wissen, dass vielleicht etwas Unmut aufkommen wird, aber bitte lasst diesen NICHT an unseren Blau Weißen handelnden Personen aus. Es sind Vorgaben und Richtlinien, die nicht vom Verein aus gemacht worden sind.
Es heißt jetzt:
„Gemeinsam und vorbildlich auftreten und zeigen, dass wir von Blau Weiß 90 das Thema ernst nehmen und in der Zukunft auch weiterhin Fans und Spieler zusammengehören an einem Spieltag“‼️🔵⚪️
Wir Danken euch für euer Verständnis. Sollten zu den jeweiligen Auflagen, die auf dem Flyer stehen, Fragen auftreten, könnt ihr uns jederzeit hier auf unserer FB Seite privat eine Nachricht schicken. Wir werden diese umgehend beantworten.
Ab Samstag kommt also wieder das zusammen, was zusammen gehört. Wir freuen uns sehr darüber, denn:
„Zu Hause ist es bekanntlich am schönsten“
Samstag, 22.08.2020
Prühßstraße
Stadion Volkspark Mariendorf
13:00 Uhr
2. Spieltag
SpVg Blau Weiß 90 gegen den Rostocker FC
Wir wünschen der Gastmannschaft eine angenehme Anreise und sagen „Herzlich Willkommen in der Hauptstadt“
Heja Blau Weiß