Spielbericht

Lichtenberg 47 gegen BW90 2:6 (2:3)

Gestern wurde wohlmöglich das letzte Spiel für 2020 ausgetragen. Gegen @Li47 sollte an die tolle Siegesserie angeknüpft werden. Es ging los, wie bei der Feuerwehr. Bereits kurz nach Anpfiff zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Eine Flanke von außen konnte am kurzen Pfosten per Kopfball vollendet werden. Kurze Zeit später kam ein Steckpass bei der blauweißen Stürmerin an, die den Ball an der Torfrau vorbei ins Tor spitzelte. Die Feldüberlegenheit führte für die Mariendorferinnen Hintermannschaft zu einem Moment der Unaufmerksamkeit, was zum Anschlusstreffer für Lichtenberg führte. Direkt danach gab es auf der Gegenseite die nächste Hereingabe von Außen, die dieses Mal am zweiten Pfosten per Kopf vollendet werden konnte. Die 47er nutzten vor der Pause die nicht geahndete vermeintliche Abseitsstellung aus und kam wieder ran. Nach der Pause führte ein toller Pass in den Strafraum und ein Lupfer aus spitzem Winkel über die Torfrau zum Ausbau der Führung. In der zweiten Hälfte rollten viele Angriff aufs Lichtenberger Gehäuse. Die Angriffsbemühungen Ost-Berlinerinnen wurden an der Mittellinie gestoppt, das blauweiße Pressing bis zum Schluss ausgeübt. Das Trainerteam war zufrieden.  Ein verwandelter Foulelfmeter und ein Schuss aus dem Gewühl sorgten für den Endstand.

Jetzt heißt es abwarten und zuhause bleiben!

Bleibt alle gesund!

Aufstellung: John – Würtz, Heß (78. Wenk), Primann, Elezi (78. Düwel) – Felsch, Fechner, Lorenz-Enge – Pflanz, Fansel (61. Pinkawa)

Tore: 0:1 Fechner (6.), 0:2 Fansel (19.), 1:2 (31.), 1:3 Eigentor (34.), 2:3 (38.), 2:4 Primann (48.), 2:5 Heß (66.), 2:6 Wenk (93.)

Heja Blau Weiß