Am Sonntag (25.10) geht es für unsere Blau Weißen Männer zum Tabellenletzten, dem 1. FC Lok Stendal.
 
Das Team, um Trainer Jörn Schulz, erbeutete bisher nur 4 Punkte und scheint momentan in einer sehr schwierigen Situation zu stecken. Ihren ersten und auch letzten Sieg holten sie am 06.09. gegen den FC Strausberg, seit dem ging die Kurve stetig bergab. Niederlagen gegen Hertha 06, SC Staaken und Hansa Rostock II pflastern seither den Weg, doch der Abstand zum rettenden Ufer beträgt nur 2 Punkte und so werden die Männer aus Stendal alles reinwerfen, um die rote Laterne abzugeben und über den Strich zu klettern.
 
 
Unsere Blau Weißen wollen nach dem 1:1 gegen den TFC Greif nun Auswärts etwas mehr mitnehmen und freuen sich „am Hölzchen“ aufdribbeln zu dürfen.
 
Die Mannschaft, um Chefcoach Marco Gebhardt, ist seit 5 Spielen (inkl. Pokal) ungeschlagen. 3 Siege und 2 Unentschieden stehen auf der Habenseite, in Stendal möchte man natürlich gerne die Siegesliste erweitern und in der Tabelle etwas nach oben klettern. Dazu brauch es eine konzentrierte und fokussierte Leistung am Sonntag, denn „angeschlagene Boxer“, wie Lok Stendal, „sollte man nie unterschätzen“. 
 
Aber wir sind uns sicher, unsere Truppe weiß was auf sie zukommt und wird sich für unseren Verein und für unsere Fans reinhauen, um die drei Punkte mit nach Berlin zu bringen.👏🏻
 
Wir drücken natürlich die Daumen und feuern unsere Blau Weißen Männer von überall aus an…
 
Heja Blau Weiß