Spielbericht

SpVg Blau Weiß 90 – CFC Hertha 06

07.03.2020 / Anpfiff 13:00 Uhr

 

Eine Heimspielniederlage, die mehr als weh tut. Unsere Mannschaft wirkte von Beginn an zu sicher und verstand es nicht, Ball und Gegner laufen zu lassen. Kaum Ideen, kaum Bewegung und somit kaum Schwierigkeiten für die Gäste diese Spielart zu verteidigen.

Hertha 06 hingegen verteidigte auf dem kleinen Kunstrasen ab der Mittellinie. Stellte zu, machte die Räume eng und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Ein Spiel das kaum fahrt auf nahm und so wurde die Brust der Charlottenburger immer breiter und das Selbstbewusstsein unserer Blau Weißen immer weniger. Doch in wenigen Momenten zeigten sie wie es ging. Schnell, direkt und über die Außen, doch leider verpasste man es wieder diese Chancen zu nutzen. Wie schon gegen Neustrelitz. Der Ball möchte nicht über die Linie.

In der 19. Minute lag der Ball dann plötzlich im Tor der Heimmannschaft. Ulutürk stand wie aus dem Nichts frei vor unserem Keeper, versuchte ihn zu Umkurven doch scheiterte, dennoch blieb der Ball im Spiel, er hob den Kopf, flankte in den Fünfmeterraum und der Herthaner Bae verwandelte mit dem Kopf. Was unsere Jungs für Gegentore kassieren, Wahnsinn.

So rannte man erneute einem Tor hinterher. Kurz vor der Halbzeit musste dann auch noch Florian Kohls ausgewechselt werden. Für ihn kam unsere Nr. 18, Nii Bruce Weber.

Natürlich zogen unsere Boys in Blue das Tempo nach dem Gegentor an und man hatte erneut sehr gute Möglichkeiten auszugleichen, doch es sollte nicht sein.

Die zweite Halbzeit verlief nicht anders. Spielbestimmend, Chancen für zwei Spiele, aber eben keine Tore und wie es dann so kommt, 69. Minute, Freistoß aus 34 Metern, flach ins Eck. Tor. 0:2 durch Kartal.

Die Köpfe gingen nach unten, die Fans waren fassungslos. Leere Gesichter bei den Spielern nach dem Abpfiff und ein eindeutiges Interview unseres Trainers Marco Gebhardt.

 

http://www.berlinsport-aktuell.de/oberliga-blau-weiss-90-hertha-06-02-trainerstimmen/

Man sollte so langsam mal wieder wach werden.

Heja Blau Weiß