Was für ein Spiel in der Markgrafenstraße. Unsere Zweite Herren spielt 3:3 und klettert wieder auf einen Aufstiegsplatz‼️
 
In einem spannenden und engen Match, gingen die Gäste bereits in der 12′ Minute in Führung. Trotz großer Möglichkeiten unserer Blau Weißen fiel der Ausgleichstreffer erst in der 35′ Minute. Torschütze Kapitän Karadag. Doch in die Halbzeit ging es leider mit einem 1:2, da Alemannia in der 38′ Spielminute den Führungstreffer erzielte. Ein brisantes Spiel bis dahin, was auch dran lag, dass der Hauptschiedsrichter nicht den Weg in Markgrafenstraße fand und ein junger Spieler aus den Reihen unserer Blau Weißen (mit Schiedsrichterschein) pfeifen musste. Hierfür ein großes Dankeschön an Max für seine gute und solide Performance. Trotz ständigem verbalen Druck des Gegners.
 
Unsere Jungs nahmen sich für die Zweite Halbzeit einiges vor, denn in den ersten 45 funktionierte nicht sehr viel. So kam man aus der Kabine und schoss prompt das 2:2. Torschütze Juan Cernescu.
 
Nun wurde es ein Hin und Her. Beide Teams lieferten sich einen Schlagabtausch. Unsere Boys in Blue versuchten Druck auszuüben, bekamen die Chancen, aber scheiterten entweder an sich selbst oder am Gästekeeper. Alemannia hingegen kam immer wieder zu Kontersituationen, die durch das Offensivspiel der Heimmannschaft entstanden. In der 78′ Minute nutze dann Üzdiyen solch eine Situation, Viktor Schlecht konnte zwar noch den ersten Schuss parieren, aber bei dem Abstauber war er dann machtlos. Aufgeben war aber nicht angesagt. Das Team wollte nicht mit Null Punkten Platz verlassen und nach einem Traumpass von Benny Hendschke, verwandelte Leon Güll zum 3:3. Nun wollte die Jungs auch noch den Sieg, leider vergaben Leo Heye und Juan Cernescu die Führungsmöglichkeiten. Es gibt halt solche Tage.
 
Spielende.
 
Ein Spiel das unter dem Strich auch keinen Sieger verdient gehabt hat. Die besseren Chancen lagen eindeutig auf der Habenseite der Heimmannschaft, auch wenn es fußballerisch nicht das Beste war, was das Team zeigte, doch Alemannia kämpfte und machte es den Blau Weißen über 90 Minuten lang schwer.
 
Am kommenden Sonntag den 09.02. kommt es aber gleich wieder auf ein erneutes Zusammentreffen. Dieses Mal geht es allerdings zu den Alemannen, dann beginnt nämlich die Rückrunde. Klingt komisch, ist aber so.
 
Kopf hoch Männer, nächste Woche einfach die Kirschen im Tor versenken.
 
Heja Blau Weiß🔵⚪️💪🏻⚽️