Dritter Sieg in Folge!

Nach einer sehr guten Trainingswoche und dem wichtigen Auswärtssieg letzte Woche beim CFC Hertha 06, ging man gestern mit breiter Brust in das zweite Heimspiel im Jahr 2019. Bei Dauerregen und einer überschaubaren Zuschauerkulisse hatten wir den dieses Jahr noch ungeschlagenen Tabellennachbarn aus Torgelow in der Rathausritze zu Gast. Unser Trainer Marco Gebhardt nahm im Vergleich zur Vorwoche zwei Veränderungen vor. Maurice Klehr kehrte nach einer Verletzungspause in die Startelf zurück und Tobias Göth vertrat Julian Austermann und rückte auf die Rechtsverteidigerposition.
Die erste Halbzeit spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Zwar ließen wir Ball und Gegner gut laufen, fanden aber nicht die Lücke gegen einen defensiv gut stehenden Gegner um wirklich zwingend vor dem Gästetor aufzutauchen. Hatte man sich dann mal durchkombiniert, schnappte die in der ersten Hälfte gut funktionierende Abseitsfalle zu. Einzig allein Kevin Gutsche probierte es mit seiner außergewöhnlichen Schusstechnik mal aus der Distanz und stellte Gästekeeper Beyer mit einem tückischen Aufsetzer vor Probleme. So ging es, auf teils glitschigem Geläuf, torlos in die Halbzeit.
Zur zweiten Halbzeit wechselte unser Trainer dann doppelt aus: Unsere Außenspieler Mensah und Rehbein machten Platz für Hippe und Kitzing. Der Wechsel belebte unser Angriffsspiel zunehmend und so war es De Oliveira, unser Matchwinner der letzten beiden Spiele, der nach einer starken Kombination in der 56. Minute völlig frei vor dem Gästetor auftauchte, doch sein Lupfer ging knapp am langen Pfosten vorbei. Drei Minuten später sah dann unser mit gelb vorbelasteter Innenverteidiger Louis Stüwe nach einem Handspiel die gelb/rote Karte. Unsere Männer ließen sich von dem Rückschlag jedoch nicht beeindrucken und spielten weiter mutig nach vorne. In der 65. Minute legte sich Kevin Gutsche nach einem Foulspiel den Ball zurecht und verwandelte sehenswert aus 24 Metern unhaltbar im Torwarteck zum 1:0. Wieder einmal zeigten wir eine gute Reaktion in Unterzahl und bauten unsere Führung nur drei Minuten später aus: Eine scharf getretene Ecke von Gutsche verwertete unser Innenverteidiger Max Stahl per Kopf zum 2:0. Nach dem 2:0 hatten wir noch sehr gute Einschussmöglichkeiten. Der mittlerweile für De Olvireira eingewechselte Fabian Engel und Nicolai Kitzing ließen gute Chancen zum 3:0 ungenutzt. Torgelow schmiss jetzt alles nach vorne um den Anschluss zu erzielen.  In der 87. Minute nahm sich dann Marcin Juscarek ein Herz und hielt einfach mal aus 35 Metern drauf. Unser Schlussmann Michael Hinz, der uns heute mit guten Aktionen vor einem Rückstand bewahrte, verunglückte die Faustabwehr und so stand es plötzlich 2:1. Nach dem Anschlusstreffer hatten die Gäste noch einige Hochkaräter um den Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber an Hinz oder zielten zu ungenau. Nach einer dreiminütigen Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.
Am Ende war es ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter Sieg ist. Mit dem dritten Sieg in Folge haben wir nächste Woche eine schwere aber machbare Aufgabe in Neustrelitz. Mit einem Sieg können die Schützlinge von Marco Gebhardt an den Neustrelitzern vorbeiziehen und im Bestfall auf Platz sechs landen.

Aufstellung:
Hinz-Göth-Stahl-Stüwe-Mannsfeld-Matthias-Klehr-Rehbein (46.Kitzing)-Mensah (46. Hippe)Gutsche-De Oliveira (64.Engel)