Stellungnahme zur anhaltenden Diskussion!

Michael Meister, Präsident der Sp.Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin, sagt dazu: „Nicht nur ich als Präsident, sondern unser gesamter Verein distanziert sich ganz deutlich von gewaltbereiten sowie rechts- oder auch linksradikalen Gruppierungen und Personen. Wir zeigen Null-Toleranz gegenüber Gruppierungen und Personen, die unseren Verein im und außerhalb des Stadions schädigen oder auf irgendeine Art und Weise diffamieren. Formen von rassistischen, nationalistischen, antisemitischen und sexistischen Positionen und Diskriminierungen haben bei Blau-Weiß 90 keinen Platz! Sollte sich herausstellen, dass antisemitische und nationalistische Gesänge von Fans von Blau-Weiß 90 angestimmt worden sind und wir erfahren, wer dies war, wird das Konsequenzen haben.“