Am heutigen Sonntag kommt es zu einem echten Krimi in der Rathausritze. Krimi deshalb, weil beide Vereine um den Klassenerhalt kämpfen, wobei es für unsere Blau-Weissen noch ein wenig düsterer aussieht als für unsere heutigen Gäste. Am letzten Wochenende konnte sich der FC Anker Wismar durch einen Sieg beim Malchower SV ein wenig von der bedrohten Zone entfernen. Unsere Gäste stellen nach unserer Mannschaft und dem Malchower SV die schlechteste Offensive mit bisher neun geschossenen Toren. Schaut man sich jedoch die Gegentor-Statistik ab Tabellenplatz 7 an, so stellt man fest, dass sich heute zwei defensivstarke Mannschaften gegenüberstehen. Mit bisher 13 Gegentoren stellt der FC Anker Wismar die stärkste Defensive der abstiegsbedrohten Mannschaften. Mit bisher 14 kassierten Toren folgen unsere Blau-Weissen. Aus der Fremde konnten unsere heutigen Gäste in der bisherigen Spielzeit nur zwei Punkte entführen.  Ebenso schossen sie auswärts bisher nur zwei Tore. Von ihren bisher 12 eingefahrenen Punkten, holten sie zwei auswärts.

Unsere Blau-Weissen dagegen hielten letzte Woche gegen den Spitzenreiter gut mit. Wie bereits in mehreren Spielen gesehen, ließ die Chancenverwertung wieder zu wünschen übrig. Trotzdem verteidigte man in dem Spiel sehr diszipliniert und leidenschaftlich. Bisher konnte man in der Rathausritze noch keinen Sieg einfahren. Hoffen wir, dass sich das heute ändert. Ein Sieg könnte uns Auftrieb für das nächste wichtige Spiel verschaffen. Wenn wir leidenschaftlich verteidigen, eine engagierte Leistung darbieten und unsere Chancen nutzen, werden wir heute unseren ersten Dreier in der Rathausritze feiern dürfen. Auf geht’s Blau-Weisse!!